Bodybuilding und Rauchen – passt das zusammen?

Aktiv Sport treiben und nebenbei rauchen? Nein, danke!

Das Rauchen ist leider auch hier in Deutschland die meist verbreitetste Suchtkrankheit. Jedem Raucher sind die schädlichen Gefahren bewusst. Dennoch schaffen es die wenigsten, erfolgreich damit aufzuhören. Im Bereich der Fitness hat der blaue Dunst generell nichts verloren. Wer seinen Körper auf der einen Seite durchtrainiert und in Form halten will, kann andererseits seine Lungen nicht mit Nikotin und Teer vergiften.
Sport und Rauchen stehen also im direkten Widerspruch zueinander.

Während sich sportliche Aktivitäten positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken, erzielt man mit dem Rauchen das genaue Gegenteil. Ein regelmäßiges Training sorgt für die Erweiterung der Blutgefäße und somit für eine bessere Durchblutung des gesamten Körpers. Nikotin hingegen verengt die Gefäße. Es führt zu schwerwiegenden Verkalkungen und Durchblutungsstörungen.

Vor allem Leistungssportler sollten die Finger von Zigaretten, Zigarren oder Zigarillos lassen. Bereits beim Genuss von nur einer Zigarette täglich wird Kohlenmonoxid über die Lungen aufgenommen. Es bindet sich an das Protein Hämoglobin, welches in den roten Blutkörperchen enthalten ist und verringert die Aufnahmefähigkeit von Sauerstoff drastisch. Eine schlechte Versorgung der Muskelzellen, hoher Blutdruck und eine erhöhte Herzfrequenz sind ernst zu nehmende Folgen. Die körperlichen Fähigkeiten werden durch den regelmäßig eingeatmeten Tabakrauch erheblich geschwächt. Langanhaltende Betätigungen, beispielsweise beim Ausdauertraining, erschweren das Luft holen und führen zu Kurzatmigkeit. Im schlimmsten Fall können sogar Herz- Kreislaufprobleme auftreten. Wissenschaftliche Studien haben erwiesen, dass der Muskelaufbau bei rauchenden Kraftsportlern durch das Nikotin vermindert wird.

All diese Gründe lassen Bodybuilder, die den Sport wirklich ernst nehmen, erst gar nicht zum Glimmstängel greifen. Sie achten vielmehr auf eine gesunde Lebensweise und die richtige Ernährung. Um einen effektiven Muskelaufbau zu erreichen, ist unter anderem die Aufnahme von Proteinen entscheidend. Ein reichhaltiges Angebot findet sich in magerem Fleisch, Eiern, Thunfisch oder Sojaprodukten. Proteine tragen zur langfristigen Erhaltung der Muskelmasse bei und sind daher unabdingbar.

Zu den Sportnahrung Produkten