Energie & Ausdauer

Die eigene Leistung mit Hilfe von Sportnahrung verbessern

Vor allem Ausdauersportler aber auch Kraftsportler kennen das Problem: Während des Trainings verlässt einen plötzlich die Kraft. Egal, ob man gerade eine bestimmte Strecke laufen wollte oder seine Oberarme mit den Hanteln trainieren wollte – die Energie verlässt einen. Immer wieder hört man, dass in solchen Fällen so genannte Energy Gels helfen sollen. Aber was ist das genau und welchen Effekt haben sie?

Energy Gels sind ähnlich wie Energy Riegel oder Energy Drinks. Sie bestehen hauptsächlich aus Kohlenhydraten und versorgen den Körper durch diese mit Energie und Kraft. Die Kohlenhydrate sind meist in Form von Mehrfachzucker in dem Gel enthalten. Dieser Zucker hat zum einen den Vorteil, dass er schnell ins Blut geht und dort ankommt, wo er gebraucht wird, zum anderen erhöhen diese Mehrfachzucker den Insulinspiegel nur begrenzt und führen dazu nicht zu einem verstärkten Hungergefühl.

Die Sport Gels gibt es in verschiedenen Formen. Es gibt sie wirklich in Gel – Form, das heißt, in kleinen Tütchen oder Tuben mit einer dickflüssigen Konsistenz. „Squeezy Energy Gel“ oder „Perform Gel Orange“ sind zwei Beispiele hierfür. Dieses Gel muss man mit Flüssigkeit einnehmen, bei ersterem beispielsweise musst du 100 – 200 Milliliter trinken, bei letzterem sogar 250 Milliliter.

Das ist zugegebenermaßen schon unpraktisch. Im Fitnessstudio kann man das Ganze noch leichter mitnehmen und einfach im Spind stehen lassen, bis man es benötigt. Aber beim Laufen Wasser und Gel mitnehmen, ist unhandlich und auch nicht jedermanns Sache.

Praktischer für Läufer sind Sport Gels, welche bereits verflüssigt sind. „Dextro Energy Lemon“ ist ein Beispiel dafür. Hier ist das Gel schon verflüssigt und damit ähnlich wie ein Energy Drink.

Die Wirkung von Energy Gels, Drinks und Riegeln ist letztlich immer gleich. Die enthaltenen Zucker sorgen für eine Stärkung und geben dem Körper Kraft und weitere Ausdauer. Allerdings solltest du dir im Klaren sein, dass es sich hierbei um Nahrungsergänzungsmittel handelt, die nicht gesund sind. Neben Zucker ist auch gerne mal Koffein etc. enthalten. Und die Produkte sind nicht nur ungesund, sie enthalten auch Kalorien, die man sich gerade wenn man Abnehmen möchte, eher sparen sollte.

Aus diesen Gründen solltest du diese Energy Produkte in erster Linie nutzen, wenn du keine Zeit hattest, 2 – 3 Stunden vor dem Sport noch eine kohlenhydrathaltige Mahlzeit zu dir zu nehmen. Schaffst du es noch, zuvor eine Portion Nudeln oder ähnliches zu dir zu essen, kannst du getrost auf Riegel und Gels verzichten.

Sinnvoll können diese Energy Produkte aber bei der Regeneration der Muskeln sein. Hier tun sie oft gut. Manche Gels wie zum Beispiel das „Power Bar Green Apple“ enthalten dazu noch Vitamine / Mineralien wie etwa Kalium und Natrium. Das sind kostbare Salze, die der Körper beim Sport ausschwitzt und die er auf jeden Fall über die Nahrung wieder aufnehmen muss. Solche Produkte kann man eher empfehlen.

Jedoch kann man auch hier getrost auf künstliche Nahrungsergänzungsmittel verzichten, denn es gibt auch Lebensmittel, die ungefähr die gleichen Inhaltsstoffe wie die Energy Produkte enthalten: Die Banane. Sie gibt Kraft und Ausdauer durch Mehrfachzucker und enthält außerdem Vitamine / Mineralien. Aber zugegeben – auch sie ist beim Laufen schlecht mitzunehmen.

Alle Energie & Ausdauer Produkte einsehen